LSV NÖ - Deine Landesschülervertretung

So

06

Mär

2016

Politikplanspiel

354 – The Game

Von 26. bis 28. Februar fand das Politikplanspiel „354 – The Game“ der Landesschülervertretungen Wien und Niederösterreich in Laaben statt. Das Wochenende stand ganz im Sinne der Demokratie, und es konnten rund 90 Schülerinnen und Schüler in die Welt von Novi Orbis eintauchen. Neben
zahlreichen Challenges und Herausforderungen wurde intensiv Wahlkampf geführt. Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz. Nicht nur am Freitag, sondern auch bei der Mottoparty „Back to the nature“ am Samstag wurde getanzt, gelacht und geplaudert!

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen
und Teilnehmern und freuen uns auf weitere Veranstaltungen!

Sa

19

Dez

2015

Politik hautnah erleben? - Hol dir jetzt deine Podiumsdiskussion an die Schule!

Wie geht das?

 

Ganz einfach (in 5 Schritten):

  1. Die Erlaubnis der Schulleitung holen
  2. Online-Formular ausfüllen (www.podiumsdiskussion.lsv-noe.at) & wir melden uns bei dir
  3. Termin vereinbaren
  4. Klassen (=Teilnehmer) auswählen
  5. fertig!

Was kostet es?

Nichts!

 

Wer kann mitmachen?

Alle Schülerinnen und Schüler, die zurzeit die Oberstufe bzw. Berufsschule besuchen.

 

Wann kann ich eine Podiumsdiskussion an meiner Schule veranstalten?

Die Podiumsdiskussionen sind im Zeitraum von 7.1. bis 19.2. 2016 vorgesehen.

 

Wie lange dauert eine Podiumsdiskussion an einer Schule?

Laut unseren Erfahrungen sind zwei Unterrichtsstunden optimal. (Hier kann auf genügend Fragen eingegangen werden. Außerdem ist die Aufmerksamkeitsspanne nach zwei Stunden erschöpft).

 

Wie sollen die Räumlichkeiten ausgestattet sein?

Der Raum sollte genügend Platz für Publikum und ein Plenum (Vorsitz für Moderator und Diskutanten) bieten. Zum Beispiel eine Aula, Mehrzwecksaal, etc.

 

Welche Themen können bei der Podiumsdiskussion angesprochen werden?

Welches Themengebiet von den folgenden gewählt werden soll, sollte anhand der Interessen der Schülerinnen und Schüler deiner Schule (und ev. Schulleitung) entschieden werden. Folgende Themen stehen zur Auswahl:

 

  • Flüchtlingskrise
  • TTIP
  • Zukunft der EU

Du bist dir noch nicht ganz sicher, ob das etwas für deine Schule ist oder hast noch weitere Fragen?

 

Dann kannst du dich jederzeit bei mir melden:

 

Claudia Pfeffer

(claudia.pfeffer@lsv-noe.at oder 06641971705)

 

Wir freuen uns schon auf deine Anfrage!

 

Mi

17

Dez

2014

Das war das 1. SchülerInnenparlament der LSV

Am 17. und 18. Dezember 2014 waren Schülervertreterinnen und Schülervertreter aus ganz Niederösterreich in St. Pölten versammelt um spannende neue Forderungen zur Verbesserung des Schulsystems zu stellen und ihren Ideen Ausdruck zu verleihen.


Das Seminarvideo gibt es hier.

Do

16

Okt

2014

Das war der "Stay a Day" in St. Pölten

480 Minuten, 175 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 10 Seminargruppen,  4 Bundesschülervertreter - das war der Stay a Day 2014!

Am 16. Oktober fand im Gebäude des Landesschulrats in St. Pölten das Startseminar der niederösterreichischen Landesschülervertretung statt. Unsere Seminargäste an diesem Tag waren alle interessierten Schülervertreter aus allen Oberstufen Niederösterreichs. Insgesamt nahmen 173 motivierte Teilnehmer an dem sogenannten "Stay a Day" teil.

In den Seminargruppen kamen Themen wie der SGA (Schulgemeinschaftsausschuss), der Aufbau der österreichischen Schülervertretung von Schüler bis hin zum Bundesschulsprecher Lukas Faymann, der auch anwesend war um die Probleme unseres Bildungssystems direkt von den Schülervertretern zu erfahren, vor. Aber auch Soft Skills wie Rhetorik und Körpersprache wurden den Schülervertreterinnen und Schülervertretern mit auf den Weg fürs kommende Jahr gegeben.

Die Hauptorganisatoren dieses Startseminares waren die beiden Landesschülervertreter Olivia Pencik aus dem BG/BRG Purkersdorf und Ulrich Fischer aus dem Stiftgymnasium Melk.

Mi

01

Okt

2014

SIP's an Schulen

 

Wir alle kennen das: Als Schülerinnen und Schüler stehen wir am unteren Ende einer langen Hierarchie. Der Direktor, der schon seit Jahren selbst nicht mehr die Schulbank „drückt“ entscheidet wofür das Schulbudget verwendet wird, jedoch kommen dabei die Meinungen und Vorschläge von etwa 80% der Mitglieder dieses Instituts „Schule“ – den Schülerinnen und Schülern – oftmals zu kurz. Das muss sich ändern! Jetzt fragst du dich wahrscheinlich: WIE?!

Wir haben die Lösung: Veranstalte doch ein Schülerparlament an deiner Schule!

SIP's an Schulen? Was ist das?

Ein SchülerInnenparlament – kurz SIP –gibt dir als SchülerIn/SchülervertreterIn die Möglichkeit über Verbesserungsvorschläge, Probleme und neue Ideen - konkret für deine Schule - zu diskutieren und abzustimmen. Du hast die Chance deinen Standpunkt vor allen anderen Anwesenden zu vertreten, dich von anderen Meinungen inspirieren zu lassen und die Ergebnisse der Abstimmung deiner Schulleitung vorzulegen.

Ein solches SIP beansprucht nur wenig Zeit und ist kein großer Aufwand, denn es dauert etwa 2 bis 3 Unterrichtsstunden und die Vorsitzenden (die diese Diskussion leiten) - in diesem Falle der Schulsprecher oder wir von der LSV NÖ - kommen direkt an deine Schule. 

 

Wie läuft ein SIP ab?

Bei einem SIP werden im Vorhin Anträge zu schulspezifischen/bildungspolitischen Themen direkt von Schülern/Schülervertreter ausgearbeitet und diese werden am Tag des SIP’s vorgestellt und diskutiert. Dies ist der Startschuss eines oftmals „heißen Wortgefechts“ ganz im Sinne von:

 

1 Mensch – 1 Meinung – Raise your voice!!

 

Wenn auch du diese einmalige Chance nützen möchtest hast du bis 19. Dezember Zeit uns zu kontaktieren! Falls du dir noch nicht sicher bist oder noch Fragen hast: Schreib uns! 

Claudia Pfeffer

0664 1971705

claudia.pfeffer@lsv-noe.at 

Christoph Frühlinger

0699 17640300

christoph.fruehlinger@lsv-noe.at


Wenn man etwas verändern möchte ist man alleine oft machtlos! Doch wie schon die Wikinger sagten:

 

"Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten."

Sa

21

Jun

2014

Die Landesschülervertretung für 2014/15 wurde gewählt!

 

Am 20. Juni fanden im Landesschulrat für Niederösterreich in St. Pölten die Wahlen zur LSV 14/15 statt. Wir gratulieren unseren Nachfolgern ganz herzlich und wünschen den Landesschulsprechern Sebastian Lembacher (AHS), Amadea Horvath (BMHS) und Bernhard Wagner-Löffler (BS) und ihren Teams ein erfolgreiches nächstes Jahr. Die frisch gewählten Landesschülervertreter treten ihr Amt ab Schulbeginn an. 

Pressestimmen:

ORF

Do

22

Mai

2014

Das war das 2. SIP!

Ein spannendes 2. SchülerInnenparlament liegt hinter uns. Wir freuen uns über die zahlreiche Teilnahme der Schülerinnen und Schüler aus ganz Niederösterreich! 

Unser Multi-Media-Talent Pauli hat einen kleinen Film gedreht. Fotos gibt´s auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/LSV.NOE

 

Die positiv abgestimmten Anträge werden nun zu einer Antragsmappe zusammengefügt und von den Landesschulsprechern an die Zuständigen im Landesschulrat und im Bildungsministerium übergeben. 

So

04

Mai

2014

2. SchülerInnenparlament 2014

 

Das SchülerInnenparlament bringt dich in den Landtag und macht dich einen Tag zum Politiker. Hier hast du die Möglichkeit, Forderungen zur Verbesserung des Schulsystems zu stellen und deinen Ideen Ausdruck zu verleihen.
Sei dabei, wenn über 80 Schülervertreterinnen und Schülervertreter aus ganz Niederösterreich über zahlreiche Anträge, die auch dich betreffen, diskutieren und abstimmen!

Falls du selbst einen Antrag stellen möchtest, sende diesen bitte mit deinem vollen Namen und deiner Schule an lsspr@lsv-noe.at.

Dein Antrag sollte beinhalten:

  • kurze, sachliche Überschrift
  • objektiver Beschreibungstext (Fakten, Infos, Appell, ...)
  • mind. eine konkrete Forderung


DEINE HARD FACTS
Ort: Landtagssitzungssaal
Landhausplatz 1 (Haus 1b), 3109 St.Pölten
Datum: 20. Mai 2014
Check-In: ab 08:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 5€
Ende: voraussichtlich um 15:30 Uhr

ANMELDUNG UNTER: www.sip.lsv-noe.at

Falls du noch Fragen hast, melde dich bei
Adriana Krug (0664 123 40 36) oder Sebastian Lembacher (0699 106 80 411)

Liebe Grüße und bis bald, LSV Niederösterreich - deine Landesschülervertretung

Di

01

Apr

2014

Das war das COSMOPOLITICS 2014

Jugendliche aus Niederösterreich, Salzburg und Tirol tauchten ein ganzes Wochenende in die Welt der Politik ein und erforschten diese auf dem fiktiven Planeten „Nova Terra“.

 

Von 28. bis 30. März 2014 veranstalteten die Landesschülervertretungen Niederösterreich, Salzburg und Tirol ein Politikplanspiel unter dem Namen „Cosmopolitics“ im Austria Trend**** Hotel, Böck in Brunn am Gebirge. Über 100 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren eingeladen, um auf einem fiktiven Planeten in fünf Parteien ein neues Parteiprogramm auszuarbeiten. Dieses Programm sollte auf dem fiktiven Planeten „Nova Terra“ umgesetzt werden, da die Ressourcen unserer Erde erschöpft waren.

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler auf Nova Terra angekommen waren, mussten sie sich in den jeweiligen Parteien mit grundsätzlichen parteipolitisch relevanten Themen auseinandersetzen. Dazu zählten Aufgaben wie das Verfassens eines Positionspapiers und die Wahl eines Spitzenkandidatens für die bevorstehende Wahl. Die fünf politischen Richtungen wurden von der Planspielleitung festgelegt. Darunter fanden sich neben einer öko-sozialen Partei, eine radikale, sozialdemokratische, konservative, sowie eine liberale Partei.

 

Um das Planspiel spannender zu gestalten, mussten die Parteien Katastrophen, wie Orkane oder Unruhen unter den Ureinwohnern auf diplomatische Weise lösen und sich am Ende des Wochenendes einer Wahl zur neuen Regierung stellen. Neben der Funktion als Politiker, konnten Teilnehmer auch als Journalisten agieren und einen prüfenden Blick auf die Taten der Jungpolitiker werfen. Ihre Artikel und wurden anschließend auf einer eigenen Homepage veröffentlicht.

Bei zwei Pressekonferenzen konnten die Parteien rund um ihre Spitzenkandidaten und Pressesprechern ihre Parteiprogramme präsentieren und standen den kritischen Fragen der Journalisten Rede und Antwort. Unmittelbar vor der Wahl zur neuen Regierung Nova Terras hatten die Spitzenkandidaten während einer Elefantenrunde noch einmal die Chance die Wählerinnen und Wähler von sich und ihren Vorhaben zu überzeugen.

Am Ende des Wochenendes waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowie die Organisatoren aus Tirol, Salzburg und Niederösterreich dazu aufgerufen, für die Partei ihrer Wahl ihre Stimme abzugeben. Als Gewinner ging die öko-soziale Partei mit dem Spitzenkandidaten Nicolas Putzlager hervor. Nach der offiziellen Regierungsbildung verließen die Schülerinnen und Schüler Nova Terra und machten sich auf in Richtung Heimatplanet.

Ein besonderer Dank gilt allen Trainern, Organisatoren und vor allem den über 100 Teilnehmern aus drei Bundesländern. Ein Seminar in diesem Ausmaß wäre ohne sie nicht möglich gewesen.

Die Landesschülervertretung ist die gesetzlich gewählte Interessensvertretung der Schülerschaft in den einzelnen Bundesländern. Ihre Aufgabe ist es, die Schülerinnen und Schüler landesweit gegenüber der Politik zu vertreten und diverse Events zu organisieren, sowie ihnen in schulrechtlichen Fragen zur Seite zu stehen.

Di

11

Mär

2014

COSMOPOLITICS - POLITIK IN NEUEN DIMENSIONEN

 

Stell dir vor wir schreiben das Jahr 2400. Die Erde wie wir sie kennen existiert nicht mehr und die Menschheit ist kurz davor, sich selbst auszulöschen. Doch gegen jede Erwartung gelingt es einem Wissenschaftler, einen bewohnbaren Planeten zu entdecken, 'Nova Terra'. Alles auf Anfang, eine zweite Chance.

 

Tauche ein in eine andere Galaxie und lerne gemeinsam mit uns und über 100 Schülerinnen und Schülern aus Niederösterreich, Tirol und Salzburg Politik und Demokratie in allen ihren Facetten kennen. Gründe eine Partei, führe einen außergewöhnlichen Wahlkampf und bilde die neue Regierung auf dem Planeten Nova Terra! Oder du blickst als kritischer Journalist den frisch gebackenen Politikern auf die Finger und deckst die tiefsten Geheimnisse im Wahlkampf auf.

 

Wir freuen uns schon auf dich!

Deine Landesschülervertretungen Niederösterreich, Salzburg & Tirol

 

Hier geht's zur Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 23. März!